Portrait

Mein Name ist Patricia Christina Vogelsang

 

was ich mache 

Naturverbunden und mit Lebensfreude folge ich meiner Berufung.

 Ich bin selbstständig tätig als Ritualgestalterin, Prozessbegleiterin und Naturpädagogin.  Zusätzlich arbeite ich als Gartenleitung im Migrationsbereich. Mit meiner Familie wohne ich in einem bunten Haus in Gemeinschaft. Neben all dem gilt meine Liebe der tänzerischen & poetischen Ausdruckskraft.

 

Ich bin eine Träumerin und Macherin zugleich. Ich liebe das praktische Anpacken ebenso wie die Mystik. Aus der Stille und dem er-träumen tanke ich Kraft. Vieles nehme ich selbst in die Hand und springe dabei oft ins kalte Wasser. Da unterstützt mich mein Netzwerkgeist und der gute Boden, der mich seit meiner Kindheit nährt. 

Mit 23 Jahren habe ich mich erstmals beruflich selbstständig gemacht - die Waldkinder Mariposa - welches jetzt ein etabliertes Geschäft ist und ich nach 15 Jahren Mitarbeit abgegeben habe.

 

Meine Wege durch die Kulturbranche als Veranstalterin, die Tanz- und Theaterlandschaft als Performerin, verschiedene Gemeinschaften und Reisen prägen meine heutige Arbeit massgeblich mit. Kultur, künstlerisches Schaffen & Menschen haben neben der Natur einen grossen Platz in meinem Leben. Ich gehe für Diversität, Kreativität, Vernetzung, grosse Gemeinschafts - Feuer & Feste.

 

wie ich wahrnehme

Ich liebe es meinen Körper auf die Erde zu legen, mein Gesicht im Regen zu waschen, im dunkeln Wald alleine der stillen Nacht zu lauschen. Die Bäume sind meine Gefährten und mit ihnen alle Elemente. 

 

Seit ich mich erinnern kann, lockt mich die Welt  hinter dem Sichtbaren. Es ist das Unbekannte, das mich fasziniert. Mich ruft es die Geheimnisse darin zu erforschen. Mich zu öffnen... für das Ganze, für die Tiefe & die Weite des Seins.  Die undefinierte Trance, in der Geist, Materie & Emotion ineinander verschmelzen.

 

Für mich sind diese Erfahrungsräume Teil meines Alltags geworden. Sie geben mir das, was ich für ein sinnerfülltes Leben brauche und fordern mich auf gesunde Weise heraus, meine Komfortzone immer wieder zu erweitern. Sie lehren mich, meiner Intuition zu vertrauen und unkonventionelle Wege zu gehen.

Sie geben jeder Routine die nötige Inspiration, damit ich mich lebendig fühle.

 

dankbar  

Ich bin sehr dankbar für all die Ressourcen in meinem Leben. 

Es ist für mich ein Privileg, dass ich mich diesen freudigen Dingen zuwenden darf und nicht ums nackte Überleben kämpfen muss. Es ist mir ein Anliegen, mit meinem Wirken Brücken zu bilden, damit sich Herzen öffnen können. Damit Veränderung geschehen, ja Heilung entstehen kann.